Nach oben

Telefon+49 89 921315250

Mail office@a2b-online.de

5 Tipps zur richtigen Sommerkleidung im Büro

A2B Business Service GmbH > Leistungen >5 Tipps zur richtigen Sommerkleidung im Büro

Die Temperaturen steigen und alle genießen das warme Wetter, vor allem in der Freizeit. An heißen Tagen im Büro wäre nichts leichter, als ein sommerliches Outfit zu wählen. Aber was ist vertretbar? Welche Outfits bringen Sie stilsicher durch den Businessalltag im Sommer? Wir haben einen kleinen Style-Guide für Sie zusammengestellt.

 

  1. Die Hosen-Frage!
    Besonders in Banken, Versicherungen, Anwaltskanzleien und in der Unternehmensberatung, sind lange Hosen Pflicht, egal wie heiß die Temperaturen sein mögen. Gerade wenn Sie Kundenkontakt pflegen. Shorts, egal ob mit Sakko und Hemd, oder leger mit Polo und Cardigan, kurze Hosen gehören nicht ins Büro!

 

  1. Achten Sie auf das Material!
    Bei warmen Temperaturen machen Sie hochwertige Materialien bei der Anzugwahl bezahlt. Schurwolle und leichte Bauwoll-Stoffe, sollten Ihre erste Wahl sein. Achten Sie auch besonders auf das Innenfutter, Seide ist zwar etwas teurer als Viskose, ist aber im Sommer angenehmer zu tragen. Anzüge, die Sie im Sommer tragen, sollten im besten Fall nur halb gefüttert sein.
    Je nach Branche sind sommerliche Leinenanzüge auch keine Alternative, da sie leicht knittern und eher leger und sportlich wirken, statt professionell und elegant.

 

  1. Kurz- oder langärmelig?
    Auch eine klassische Frage, die sich so mancher im Sommer stellen mag: „Kann ich ein Kurzarmhemd im Businessalltag tragen?“ Die Antwort lautet ganz klar – nein! Kurzärmelige Hemden gehören in die Freizeit und nicht ins Büro. Sprechen Sie mit Ihren Kollegen und Ihrem Chef, bei heißen Temperaturen hat sicher niemand etwas dagegen, wenn Sie die Manschetten lockern und Ärmel kurz hochkrempeln. Kommt Ihr Kunde zur Tür herein, heißt es Manschetten anlegen und das Sakko überziehen. Übrigens: Ein Sakko sollte niemals die Haut berühren! Und das hat vor allem praktische Gründe, das Hemd schützt die feinen Materialen des Sakkos vor Schweiß. Ihre Hemden können leicht gewaschen werden, das Jackett kann nur ausgelüftet werden oder muss direkt in die Reinigung.

 

  1. Das passende Schuhwerk!
    Hier gibt es leider nicht zu rütteln. Egal wie heiß die Sonne brennt, zum Anzug passen ausschließlich geschlossene Schuhe. Sandalen sind verpönt. Auch ist das Tragen von Socken, die keine Haut hervorblitzen lassen, unerlässlich. Bei den Damen sind Slingpumps und Peeptoes in manchen Branchen mittlerweile erlaubt, aber bitte vergessen Sie nicht die Feinstrumpfhose, die ist ein absolutes Muss, auch an warmen Tagen.

 

  1. Nicht zu kurz!
    Die Damen haben es im Sommer etwas leichter als die Herren. So kann ganz leicht der Hosenanzug gegen ein Etuikleid oder einen Rock getauscht werden. Vorsicht ist bei der Länge des Rocks zu beachten, knielang gilt als businesstauglich. Transparente Blusen, schulterfreie Tops und tiefe Ausschnitte sind unpassend.

 

Schon gewusst? Gut gekleidete Menschen strahlen Wertschätzung aus. Wer sich sorgfältig und stilvoll kleidet erhält mehr und längere Aufmerksamkeit des Zuhörers. Stilvolle Kleidung gehört einfach dazu – auch im Sommer!

Diese Webseite nutzt Cookies, Remarketing und Analytics. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Cookie-Verwendung zu. Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen