Nach oben

Telefon+49 89 921315250

Mail office@a2b-online.de

10 Fragen an die Geschäftsführerin von A2B | mobility in motion.

A2B Business Service GmbH > Leistungen >10 Fragen an die Geschäftsführerin von A2B | mobility in motion.

A2B – That’s me!

Lernen Sie unser hoch qualifiziertes Team und die Geschäftsführung näher kennen. Möchten Sie wissen, was die Motivation war das Unternehmen zu gründen oder welches Auto Frau Richartz privat fährt?  Heute erfahren Sie 10 interessante Fakten über die Geschäftsführerin von A2B | mobility in motion.

 

  1. Wann haben Sie A2B | mobility in motion gegründet?

Das Gründungsjahr ist 2005, richtig durchgestartet bin ich im März 2006.

 

  1. Warum haben Sie die Chauffeur Branche gewählt?

Ich bin als junge Mutter mit einem Zwillingsbuggy und Hund durch den Englischen Garten in München spaziert. Der Nachhauseweg war wegen eines U Bahn Unglückes erst mal nicht möglich, die U Bahn fuhr nicht. Es war noch früh am Nachmittag, darum bin ich noch ein Stück weiter in die Münchner Innenstadt gegangen wollte mir später ein Taxi aufhalten. Ich konnte es nicht glauben –  mich hat kein einziges Taxi mitgenommen, obwohl wirklich viele an mir vorbeigefahren sind. Die haben einfach alle weggeschaut. Da ist mir die Idee gekommen, wenn ich jemals etwas eigenes machen möchte, dann gründe ich eine Firma, bei der Menschen sicher und komfortabel von A nach B kommen.

Nach einer längeren Familienphase und persönlicher Veränderung kam mir dieser Gedanke von damals wieder und ich gründete die A2B|mobility in motion.

 

  1. Was macht A2B | mobility in motion Chauffeur und Limousinen so besonders und was unterscheidet Sie von der Konkurrenz?

Wir bei A2B sind keine Fahrzeugverkäufer, wir bieten unseren Kunden eine Dienstleistung – wir verstehen uns als Butler im Fahrzeug.

 

  1. Wie dürfen wir uns einen typischen Arbeitstag bei Ihnen vorstellen?

Ab 07:00 Uhr Emails aus Ländern anderer Zeitzonen beantworten, versuchen bis 10:00 Uhr alle News aus der Branche gelesen zu haben, Meetings, Telefonate, Anfragen der Mitarbeiter beantworten. Mittags mit meine Kindern Essen gehen. Am Nachmittag Ruhe für Akquise Gespräche finden – Ab 17:00 Uhr hartnäckig versuchen die Arbeiten zu beenden um gegen 20:00 Uhr Feierabend zu machen.

 

  1. Was begeistert Sie an Ihrer Arbeit am meisten?

Jeder Tag ist neu und anders.

 

  1. Welches Auto fahren Sie privat?

Einen Smart.

 

  1. Welche Begebenheit im Zusammenhang mit Ihrer Arbeit bleibt Ihnen in Erinnerung?

Dass ich viel fremde Kulturen kennenlernen und schätzen lernen durfte.

 

  1. Welche Dinge nehmen Sie immer mit auf Reisen?

Mehrere Ladekabel, weil ich immer eins im Hotel vergesse.
Alle Fachzeitschriften, die ich noch nicht gelesen habe und wieder ungelesen nach Hause bringe.
Und immer ein Foto meiner Kinder.

 

  1. Wohin führen aus Ihrer Sicht die Trends in der Chauffeur Branche?

Der Chauffeur wir zum Personal Assistent auf Reisen (der Chauffeur wird als Zusatzleistung z.B. Hotelbuchungen übernehmen, Konzertkarten buchen, Präsentationen ausdrucken usw.), die neuen Technologien helfen dabei z.B. Amazon Alexa .

 

  1. Ihre Lebensweisheit?

Veränderung wird nur hervorgerufen durch aktives Handeln – nicht durch Meditation oder Beten allein (Dalai Lama).